DAS KONZEPT

 

Semiprofessionelle Anleger, institutionelle Investoren und Family-Offices können ab einer Summe von 200.000 Euro investieren. Sie erhalten ein vollreguliertes Produkt einer Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) und vermeiden so die besonderen Risiken unregulierter Produkte. 

 

Die als attraktiv eingestuften Investments durchlaufen daher mindestens drei Stufen der Qualitätsprüfung: Die erste Qualitätsprüfung wurde beim Ankauf vorgenommen. Die zweite Qualitätsprüfung ist der Realitäts-Check und die dritte erfolgt durch die Prognoserechnung der Datenbank und die Einschätzung der Einkaufsexperten. In Sinne einer guten Risikomischung wird ein Portfolio aus mehreren Investments zusammengestellt.

 

Dabei profitieren die Anleger von den günstigen Ankaufspreisen gegenüber einem Direkterwerb. Auch die strategische Entscheidung, einen reinen Eigenkapitalfonds aufzulegen und nur in deutsche Immobilien zu investieren, entspricht den typischen Anlagestandards. Die geplante Laufzeit des Spezial-AIF liegt bei 3 bis 11 Jahren. Die Ausschüttungen sind sehr attraktiv und können monatlich, vierteljährlich oder halbjährlich erfolgen. 

 

Die umfangreichen Kenntnisse in der Konzeption und dem Management von Investments kommt nicht nur bei den eigenen Anlageprodukten zum Einsatz. Das Fachwissen wird auch anderen Asset-Managern und Fondshäusern zur Verfügung gestellt: Zu deren Entlastung wird im Rahmen einer Service-KVG die vollumfänglichen Tätigkeitsübernahme angeboten. Die Service-KVG verfügt über die Erlaubnis für alle gängigen Assets und übernimmt auf Kundenwunsch auch Einzelbausteine wie zum Beispiel das Risikomanagement oder die Funktion der Treuhand.

30%
Stiftungsfonds

Wohnimmobilien in den Metropolregionen (München, Nürnberg, Hamburg, Frankfurt/Main, Berlin, Stuttgart, Köln, Düsseldorf, Wien,

Salzburg) mit Risikostreuung.

Risikostreuung, Immobilien-Portfolio (Einzelhandel, Pflege- und Sozialimmobilien, Projektentwicklung, Erneuerbare Energien). Ein Globalerwerb verschiedener Objekte ist ebenfalls möglich.

70%

DER PROZESS

Ankauf

Potenzial für Off-Market Transaktionen durch exklusiven Zugang zu renommierten Betreibern und erfahrerenen Branchenexperten

Objektkonkrete Businesspläne inkl. Exitstrategie

Schneller und transparenter Ankaufsprozess

Betrieb

Flexible Anpassung der Businesspläne aufgrund von Marktentwicklungen und Researcherkenntnissen

Jährliche Überprüfung jeder
Immobilie und des Betreibers

Individuelle Mieterbetreuung
und Vermietungsmanagement

 

Verkauf

Entwicklung von objektspezifischen Exitszenarien für ein optimiertes Verkaufstiming, Umbau und Revitalisierungsmaßnahmen 

Nutzung eines breitgefächerten Partnernetzwerks

Gewährleistung eines transparenten und prozesssicheren Verkaufsablaufs

DER FOKUS

Standort Deutschland

(Metropolregionen)

 Großes Einzugsgebiet, Positive Standort- & Bedarfs-situation, gute Versorgung

Betreiber und Pflege-einrichtungen

Einzelhandel, Hotel- und Pflegeimmobilien, erfahrene
Betreiber mit langfristigen 
unkündbaren Pachtverträgen

Gemischt genutzte Gewerbeimmobilien

Mit dem Schwerpunkt 

 Hotel, Einzelhandel, Pflege und Einrichtungen der Eingliederungshilfe

Neubau- und Bestandsimmobilien

Löffelfertige Neubauten und Bestandsimmobilien, die nicht älter als

15 Jahre sind